Schuldekan (m/w/d)

Ausschreibung Schuldekanin / Schuldekan Berufliche Schulen

 

Zum 01.08.2021 ist im Bereich des Regierungsbezirks Tübingen die Stelle für eine/einen

Schuldekanin / Schuldekan (m/w/d)
Berufliche Schulen (10/25)

(Besoldung anteilig nach A 14 / A 15)

zu besetzen.

Der Dienstbezirk umfasst die Dekanate Balingen, Reutlingen-Zwiefalten, Rottenburg, Rottweil, Tuttlingen-Spaichingen. Der Amtssitz ist in Tübingen.

Aufgabe des Schuldekans ist die Aufsicht über den katholischen Religionsunterricht im Bereich der beruflichen Schulen. Wesentliche Teile dieser Aufgabe sind: Die Begleitung und Beratung der Religionslehrer und –lehrerinnen, die Koordination der Fortbildung für den katholischen Religionsunterricht und die Kontakte zu den Schulleitungen sowie den staatlichen und kirchlichen Dienststellen (vgl. Ordnung für Schuldekane vom 06.02.2007, veröffentlicht im Kirchlichen Amtsblatt vom 15.04.2007. S. 91 – 93).

Neben einer langjährigen beruflichen Erfahrung im katholischen Religionsunterricht an beruflichen Schulen erwarten wir:

  • überdurchschnittliche fachliche und pädagogische Qualifikation
  • Befähigung zu Teamarbeit und dialogischer Führung
  • Innovationsfreude und Gestaltungswillen
  • Interesse an der Weiterentwicklung religionspädagogischer Konzepte
  • aktive Zugehörigkeit zur katholischen Kirche.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis 09.05.2021 an

Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IX – Schulen
Postfach 9
72101 Rottenburg

Auskünfte erteilt Schuldirektor i.K. Klaus Hilbert, E-Mail: khilbert(at)bo.drs.de, Tel. 07472 169-1358