Projektfachstelle Pfarrbüro (w/m/d) (20/5/782)

Für die Hauptabteilung V – Pastorales Personal bei der Diözesanverwaltung in Rottenburg am Neckar suchen wir ab 01.04.2021 befristet für die Dauer von fünf Jahren eine Person für die

PROJEKTFACHSTELLE PFARRBÜRO (w/m/d)

Die Hauptabteilung V – Pastorales Personal ist zuständig für die Personalplanung, Personalführung und Personalentwicklung der verschiedenen Berufsgruppen der pastoralen Dienste. Ziel der Fachstelle Pfarrbüro ist die fachliche Unterstützung und Weiterentwicklung der Sekretariate sowie die Beratung der Seelsorgeeinheiten in Veränderungsprozessen zur Neustrukturierung der Pfarrbüros.

Ihre Aufgaben sind insbesondere:

  • Fachberatung der Pfarrbüros im Sinne von Qualitätsmanagement
  • Begleitung der Fort- und Weiterbildung von PfarramtssekretärInnen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Fort- und Weiterbildung
  • Durchführung von Qualitätszirkeln
  • Schaffung effizienter Kommunikationsstrukturen zwischen den Fachbereichen und den Pfarrbüros
  • Erarbeitung eines IT-gestützten Standardisierungskonzeptes
  • Zusammenarbeit mit den IT-Partnern der Kirchengemeinden und Anbindung an die diözesane IT
  • Vernetzung sowie Zusammenarbeit mit  verschiedenen Gremien, insbesondere mit dem Berufsverband der Pfarramtssekretärinnen/-sekretäre (BVP) der Diözese
  • aktive Begleitung von Seelsorgeeinheiten in Veränderungsprozessen der Pfarramtssekretariate

Sie bringen mit:

  • ein abgeschlossenes Bachelor-Studium in Betriebswirtschaftslehre oder Sozialer Arbeit oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Zusatzqualifikation in Qualitäts- und Changemanagement ist wünschenswert
  • sehr gute IT-Kenntnisse in Büroanwendungen (MS-Office, Internet, IT-Konzeption)
  • mehrjährige Berufserfahrung in den Arbeitsfeldern der kirchlichen Verwaltung ist wünschenswert
  • Erfahrung in Projektarbeit sowie Beratungs- und Organisationsprozessen
  • Interesse an eigenständigem, selbstorganisiertem und konzeptionellem Arbeiten
  • Präsentationsgeschick, Überzeugungskraft, Ausdauer und Flexibilität

Wir bieten Ihnen:

  • ein vielseitiges sowie verantwortungsvolles Aufgabengebiet und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten sowie Zusatzversorgung aus der ZVK
  • vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten für Ihre persönliche und berufliche Entwicklung
  • Zuschuss zum Jobticket
  • Anstellung und Entgelt nach der Arbeitsvertragsordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart (AVO-DRS), vergleichbar Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder (TV-L) mit einer Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 AVO-DRS.

Die Mitgliedschaft in der katholischen Kirche und die Identifikation mit ihrem Auftrag setzen wir voraus. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für Tandembewerbungen sind wir offen.

Reichen Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 05.12.2020 unter Angabe der Kennziffer 20/5/782 und Ihrer Konfession, online über pv-bewerbungen(at)bo.drs.de bei uns ein. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Petra Schlüssler, Telefon 07472/169-399.