Personalsachbearbeitung (w/m/d) (20/14/773)

Für die Hauptabteilung XIV - Personal und die Abteilung Personalverwaltung bei der Diözesanverwaltung in Rottenburg am Neckar suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Person für die

PERSONALSACHBEARBEITUNG (w/m/d)

(in Teilzeit mit 50 % Beschäftigungsumfang)

Die Stelle ist mit 30 % bei der Abteilung Personalverwaltung und mit 20% im juristischen Fachbereich der Hauptabteilung XIII/XIV  angesiedelt.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere den Vollzug von arbeits- und tarifrechtlichen Regelungen für das diözesane Personal. Dazu gehören:

  • Ausfertigung der Erlasse und Schreiben, z. B. bei Anstellung und Beendigung
  • Mitarbeit bei der Bearbeitung und Pflege des Stellenplans
  • Führen der Personalakten
  • Terminüberwachung und Verwaltung von Wiedervorlagen
  • allgemeine Sekretariatsaufgaben, auch im juristischen Fachbereich des Hauptabteilungsleiters.

Darüber hinaus gehören die Sitzungsvorbereitung und -nachbereitung verschiedener Gremien, die Vorbereitung von Veröffentlichungen sowie die Zuarbeit für Juristen und Juristinnen durch themenbezogene Recherche und das Erstellen von Synopsen zu den Aufgaben.

Sie bringen mit:

  • eine abgeschlossene verwaltungs- oder kaufmännische Ausbildung oder eine vergleichbare Qualifikation
  • gründliche und vielseitige Kenntnisse der arbeits- und tarifrechtlichen sowie kirchenspezifischen Regelungen
  • Kenntnisse der Abläufe innerhalb des Bischöflichen Ordinariats sind von Vorteil
  • sehr gute Kenntnisse im IT-Bereich (Anwendung von MS Office-Programmen)
  • Erfahrung in der Organisation und Überwachung von Geschäftsabläufen
  • eigenverantwortliches und selbständiges Arbeiten, Zuverlässigkeit und Präzision.

Wir bieten Ihnen

  • ein engagiertes Team
  • ein vielseitiges sowie verantwortungsvolles Aufgabengebiet und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
  • flexible Arbeitszeitmodelle sowie Zusatzversorgung aus der ZVK
  • für Ihre persönliche und berufliche Entwicklung gibt es vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zuschuss zum Jobticket
  • Anstellung und Entgelt richten sich nach der Arbeitsvertragsordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart (AVO-DRS), vergleichbar Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 8 AVO-DRS.

Die Mitgliedschaft in der katholischen Kirche und die Identifikation mit ihrem Auftrag setzen wir voraus. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Reichen Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 01.11.2020 unter Angabe der Kennziffer 20/14/773 und Ihrer Konfession, ausschließlich online über PV-bewerbungen(at)bo.drs.de bei uns ein. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Henrike Möchel-Boutloukos, Telefon 07472/169-395.