Referent/in für Projekt-/Eventmanagement (m/w/d) (20/0/767)

Für das Katholikentagsbüro bei der Diözesanverwaltung in Stuttgart suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.07.2022 eine/einen

Referentin/Referenten (w/m/d) für Projekt-/Eventmanagement

(mit einem Beschäftigungsumfang von 100 %)

Vom 25. bis 29. Mai 2022 findet in Stuttgart der 102. Deutsche Katholikentag statt. Das Katholikentagsbüro ist zuständig für die organisatorische und inhaltliche Vorbereitung des Katholikentags. Es ist Ansprechpartner für Kirchengemeinden, Dekanate, Verbände und sonstige Organisationen der Diözese in Vorbereitung auf den Katholikentag.

 

Ihre Aufgaben sind insbesondere:

  • Konzeption und Umsetzung eines Vorbereitungsprozesses auf den Katholikentag,
  • Mitwirkung an der Entwicklung und Umsetzung einer Konzeption für die Öffentlichkeitsarbeit des Katholikentags,
  • Vorbereitung und Begleitung von Programmbeiträgen aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart,
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung der Präsentation des Katholikentags auf dem Ökumenischen Kirchentag 2021 in Frankfurt.

 

Sie bringen mit:

  • eine kreative, aufgeschlossene, freundliche und sehr engagierte Persönlichkeit mit abgeschlossenem/r Studium/Ausbildung im Bereich Veranstaltungsmanagement und/ oder ein Studium des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes mit Berufserfahrung im Veranstaltungsmanagement,
  • Erfahrungen und fundierte Kenntnisse der rechtlichen Vorschriften und Richtlinien, wie z. B. Verwaltungs- und Vertragsrecht, Arbeitsschutzgesetze, Versammlungsstättenverordnung, Hygienevorschriften, Haushaltsordnung, etc.,
  • Kenntnisse kirchlicher Strukturen und des kirchlichen Lebens in der Diözese Rottenburg-Stuttgart
  • Teamfähigkeit, Lernbereitschaft und Flexibilität.

 

Wir bieten Ihnen:

  • ein engagiertes Team,
  • ein vielseitiges sowie verantwortungsvolles Aufgabengebiet und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen,
  • flexible Arbeitszeitmodelle,
  • für Ihre persönliche und berufliche Entwicklung gibt es vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • Zuschuss zum Jobticket,
  • das Arbeitsverhältnis richtet sich nach der Arbeitsvertragsordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart (AVO-DRS), vergleichbar Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt in EG 12 gemäß AVO-DRS.

 

Die Mitgliedschaft in der katholischen Kirche und die Identifikation mit ihrem Auftrag setzen wir voraus. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerben Sie sich bitte bis 27.09.2020, unter Angabe Ihrer Konfession, ausschließlich online über unser Stellenportal: jobs.drs.de. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Elke Bürkle, Telefon 07472/169-599.