Diözesanmusikdirektor:in (m/w/d) (23/8/1192)

Für die Hauptabteilung VIIIa Liturgie (mit Kunst und Kirchenmusik) und Berufungspastoral bei der Diözesanverwaltung in Rottenburg suchen wir zum 01.04.2024 eine/einen

 

Diözesanmusikdirektor:in

als Leiter:in des Amtes für Kirchenmusik (m/w/d)

Das Amt für Kirchenmusik ist als Dienststelle des Bischöflichen Ordinariates innerhalb der Hauptabteilung Liturgie (mit Kunst und Kirchenmusik) und Berufungspastoral zuständig für alle Belange der Kirchenmusik einschließlich des Orgel- und des Glockenwesens.

Ihre Aufgaben sind insbesondere:

  • Leitung des Amtes für Kirchenmusik
  • Gesamtverantwortung für die Fachstellen für Orgelwesen und Glockenwesen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Sachverständigen
  • Grundsatzentscheidungen über die strategische kirchenmusikalische Entwicklung der Diözese samt dazugehöriger Koordination der Beratungen und Implementierungen sowie der Weiterentwicklung entsprechender Ordnungen
  • Fachaufsicht über die Regionalkantorinnen und Regionalkantoren sowie die Dekanatskirchenmusikerinnen und Dekanatskirchenmusiker der Diözese, Koordination der Aufgabenbereiche und Stellenprofile
  • Gesamtverantwortung und Prüfungsleitung für diverse nebenamtliche Ausbildungen, Konzeption der Fort- und Weiterbildung haupt- und nebenamtlicher Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Stellenprofilen und der Entscheidung über die Einstellungen von hauptamtlichen Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusikern
  • Mitwirkung im Aufsichtsrat der Hochschule für Kirchenmusik Rottenburg und bei der Abnahme akademischer Hauptfachprüfungen
  • Vertretung der Kirchenmusik in diözesanen und überdiözesanen Gremien

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der katholischen Kirchenmusik (A-Examen/Master)
  • Berufserfahrung als hauptamtliche/hauptamtlicher Kirchenmusiker:in
  • Kompetenzen und Erfahrungen in Verwaltung und Personalführung
  • theologische, musikwissenschaftliche, liturgische oder verwaltungstechnische Zusatzqualifikation ist wünschenswert
  • Ausbildung zum/zur Orgel- und/oder Glockensachverständigen ist wünschenswert
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

 

Freuen Sie sich auf:

  • ein vielseitiges sowie verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie über flexible Arbeitszeitmodelle sowie die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten
  • Zusatzleistungen wie z. B. betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung, Zuschuss zum Jobticket, Mitarbeiterangebote über Corporate Benefits
  • vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten für die persönliche und berufliche Entwicklung

Anstellung und Entgelt richten sich nach der Arbeitsvertragsordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart (AVO-DRS), vergleichbar dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt in EG 15 AVO-DRS. Die Identifikation und die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche setzen wir voraus. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden begrüßt und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Diözese Rottenburg-Stuttgart strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Die Stelle kann in Teilzeit besetzt werden und ist geeignet für Top-Sharing.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 19.02.2024 unter Angabe der Kennziffer 23/8/1192 über unser Stellenportal jobs.drs.de. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Petra Schlüssler, Telefon 07472/169-399, E-Mail: pv-bewerbungen@bo.drs.de.