Kirchenmusik

Kirchenmusik

Kirchenmusik in der Diözese Rottenburg-Stuttgart - das sind an die 30.000 Menschen, die sich als Sängerinnen und Sänger, als Vorsänger und Kantoren in Kinder-, Jugend- und Kirchenchören, in Scholen und Familiensingkreisen, in Bands und Instrumentalensembles engagieren. Dass Musik und Gesang als grundlegende Ausdrucksdimensionen der Liturgie in Gottesdiensten und Konzerten erklingen kann, ermöglichen 1700 nebenberufliche und 75 hauptamtliche Kirchenmusiker. Das Amt für Kirchenmusik ist als Dienststelle des Bischöflichen Ordinariates innerhalb der Hauptabteilung Liturgie, Kunst und Kirchenmusik zuständig für alle Belange der Kirchenmusik einschließlich des Orgel- und des Glockenwesens. Die Regional- und Dekanatskantoren sichern in enger Kooperation mit dem Amt für Kirchenmusik die Ausbildung der nebenberuflichen Chorleiter und Organisten. Sie sind für deren Fort- und Weiterbildung zuständig und betreuen die Chöre in den Dekanaten. Die Hochschule für Kirchenmusik der Diözese bildet hauptamtliche Kirchenmusiker aus. Der Cäcilienverband und der Pueri-Cantores-Verband fördern und unterstützen mit ihren Veranstaltungen und Publikationen das kirchliche Chorwesen. Der Diözesanverband der Kirchenmusiker vertritt die Interessen des kirchenmusikalischen Berufstandes.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite des Amts für Kirchenmusik.